Härteprüfung

Über die Härteprüfung

Die Härteprüfung ist ein Verfahren der mechanischen Werkstoffprüfung.

Ziel der Härteprüfung ist es, Werkstoffe zu unterscheiden, zu analysieren, zu entwickeln und zu verbessern.

Verwendung der Härteprüfung:

  • Ermittlung der Eignung von Werkstoffen für Bauteile
  • Abnahme bei Kontrollen im Rahmen der Qualitätssicherung
  • Unterscheidung von Materialien
  • Klärung von Schadensfällen

Unsere Verfahren zur mobilen Härteprüfung:

UCI-Verfahren (Ultrasonic Contact Impedance) – modifiziertes Vickers-Verfahren

Beschreibung: 
Beim UCI Verfahren dringt ein Vickersdiamant mit einer definierten Prüfkraft in ein Werkstück ein. Der Diamant wird mit einer Schwingsfrequenz von ca. 80 kHz beaufschlagt und die Dämfung der Schwingung berechnet. Diese ist ein Maß für die Härte des Werkstoffes. Der theoretische Messbereich liegt bei 10-3000 HV.

Bei Materialien mit abweichendem E-Modul (Kupfer, Aluminium, Chrom etc.), müssen über eine Vergleichsmessung die Justierparameter ermittelt werden.

Verwendung:

  • Prüfung an gehärteten Komponenten als auch für den Härteverlauf von Schweißnähten (Grundwerkstoff-WEZ-Schweißgut)
  • Bestimmung der Härte an thermischen Schnittkanten.

Vorteile:

  • leichte Automatisierbarkeit
  • gute Reproduzierbarkeit der Härtewerte, da die gesamte Kontaktfläche in die Messung eingeht.
  • Geräte können klein und leicht gebaut werden – optimal für die mobile Härteprüfung
  • schnelle Kalibrierung (z. B. am Grundwerkstoff der Probe) schnell geht.
  • Die Messung der Frequenzänderungen ist frei vom subjektiven Urteil des einzelnen Anwenders.

Leeb Verfahren

Beschreibung:
Beim Leeb Verfahren wird ein Schlagkörper, an dessen vorderem Ende sich eine Hartmetall-Prüfspitze befindet, mit einer definierten Energie gegen die Oberfläche des Prüfstücks getrieben. Der Aufprall des Schlagkörpers bewirkt eine Verformung der Oberfläche, was zu einem Verlust kinetischer Energie führt. Dieser Energieverlust wird durch Geschwindigkeitsmessung ermittelt und daraus ein Härtewert HL berechnet.

Für die Prüfung müssen die Prüfflächen eine geringe Rauhigkeit aufweisen.

Mit Hilfe unserer metrologisch rückgeführten Prüf- und Kontrollkörpern und kontrollierten Prüfmitteln stellen wir die höchste Qualität der Prüfungen sicher.

Die Komponenten werden sowohl bei Ihnen vor Ort als auch stationär bei Serienteilen in unserem akkreditierten Prüflabor geprüft.

Vorteile:

  • Metrologisch rückgeführte Prüf- und Kontrollkörper
  • Kontrollierte Prüfmittel
  • Höchste Qualität der Prüfungen
  • Prüfung vor Ort oder stationär im Prüflabor

Akkreditierungen und Zertifizierungen:

Hier finden Sie unsere Zertifikate & Akkreditierungen:

 

Anwendungsbeispiele

  • Prüfung an gehärteten Komponenten
  • Härteverlauf von Schweißnähten (Grundwerkstoff-WEZ-Schweißgut)
  • Bestimmung der Härte an thermischen Schnittkanten

Das bieten wir Ihnen:

  • Höchste Qualität der Prüfung durch metrologisch rückgeführte Prüf- und Kontrollkörpern und kontrollierte Prüfmittel
  • Örtliche Flexibilität: Die Prüfung kann vor Ort bei Ihnen oder stationär in unserem Prüflabor stattfinden
  • Unser Prüfpersonal ist kompetent und nach den internationalen Regelwerken, wie EN ISO 9712 und ASNT-TC 1 A ausgebildet und zertifiziert. Unsere Prüftechniker sind mindestens in der Stufe 2 und unsere Prüfaufsichten und Ingenieure in der Stufe 3 qualifiziert.

FAQs

  • Für die mobile Härteprüfung ist eine geschliffene Oberfläche notwendig. Je rauher die Oberfläche umso ungenauer ist das Prüfergebnis.
  • Das Leeb Verfahren ist nicht geeignet für dünnwandige Bauteile und detaillierte Messungen in der WEZ einer Schweißnaht.

Bei dünnwandigen Bauteilen wird eher das UCI Verfahren angewendet. Für dickwandige, massive Bauteile findet auch das Leeb Verfahren Anwendung.

Es können komplexe größere und schwere Bauteile vor Ort geprüft werden.

Die mobile Härteprüfung ist ein zerstörungsfreies Prüfverfahren.

Mit einer Akkreditierung wird bestätigt, dass ein Unternehmen seine Arbeit nach den Anforderungen international gültiger Normen, gesetzlicher Grundlagen und relevanter Regeln kompetent erbringen kann. Eine Akkreditierung trägt dazu bei, Produkte, Verfahren und Dienstleistungen sicherer zu machen und den Handel in Europa und der Welt zu vereinfachen. Sie ist eine Bestätigung der Kompetenz unseres Unternehmens, dass wir in der Lage sind Ihre Kundenanforderungen sicher zu erfüllen und Sie verlässliche Prüfergebnisse erhalten.